Wirkstoffe natürlichen Ursprungs: Von Bio bis Pharmako

Foto: Wessinger und Peng

Arzneimittel biologischen Ursprungs waren schon in der Ur-Apotheke von zentraler Bedeutung, als die Arzneien aus verschiedensten Kräutermischungen zusammengesetzt waren. Noch immer lernen wir in der pharmazeutischen Biologie viel dieser traditionellen Pharmazie, die mit Entwicklung der chemischen Arzneimittelsynthese an Bedeutung verlor. Doch das Blatt wendete sich erneut: Viele der heute innovativsten Arzneimittel, wie etwa Antikörper, sind biologischen Ursprungs. Das Lehrbuch „Biogene Arzneimittel“ umfasst beide Komplexe und schlägt die Brücke von Tradition zu Innovation der Pharmazie: Einerseits stellt das Werk alle wichtigen Arzneipflanzen anhand der wirksamen Inhaltsstoffe vor – bis hin zur traditionellen chinesischen Medizin. Andererseits erklärt das Lehrbuch die neusten Therapiemöglichkeiten mit Antikörpern und Co. und erläutert die der Wirkung zugrundeliegenden physiologischen Prozesse. Dabei berücksichtigt das Werk alle relevanten biogenen Wirkstoffe, seien es
Hormone, Betalactam-Antibiotika und viele andere.

Biogene Arzneimittel: Lehrbuch der Pharmazeutischen BiologieUnter Mitarbeit von Elke Langner / Timo Niedermeyer / Alexander Weng

8., überarbeitete und erweiterte Auflage 2020
Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart
XXIV, 898 S., 234 farb. Abb., 22 farb. Tab., 17,0 x 24,0 cm
Gebunden, auch als PDF erhältlich