#DerApotheker

Unter diesem Namen findet man mich bei Twitter, Facebook, Instagram und Publikum. Aber man findet mich nicht nur im Internet, sondern genauso in der Apotheke. Dort stehe ich seit einigen Jahren fast jeden Tag im „HV“, dem Handverkauf, und berate meine Kunden. Doch nicht jeder möchte beraten werden. Möglicherweise hat man es gerade eilig. Oder man nimmt sein Arzneimittel schon seit Ewigkeiten ein und denkt, man wüsste alles dazu. Bei Twitter und Co. lese ich oft, dass Menschen genervt sind, wenn wir Apotheker sie immer wieder zu ihren Arzneimitteln beraten wollen. Das kann ich natürlich verstehen. Trotzdem versuche ich stets, ihnen ein bisschen was dazu zu sagen. Wenigstens das Wichtigste.

Social Networking für deine Karriere

Die Auswahl sozialer Medien ist groß und die Anzahl aktiver User auf Berufs-Plattformen wie Xing oder LinkedIn beachtlich. Der Grenzen verschwimmen, ob ein Medium rein professionell oder privat genutzt wird. Wenn du den richtigen Job für dich finden willst, solltest du einiges beachten.

Der ideale Chef digital

Bestimmt erinnert ihr euch noch an die Spielshow „Wetten, dass…?“, die früher Millionen Fernsehzuschauer an die Bildschirme gefesselt hat. Samstagabends saß die ganze Familie auf der Couch, und am Montagmorgen wurde dann auf der Arbeit oder in der Schule über die beste Wette diskutiert und gestritten. Heute würde das nicht mehr funktionieren, das kennt ihr wahrscheinlich aus eurem Freundeskreis.

„Vernetzt“ pflegen

Als Apothekerin oder Apotheker bist du für gewöhnlich Teil eines Interdisziplinären Netzwerks, das die Gesundheit von Patienten managt. In der Beratung informiert ihr Pflegekräfte oder lasst euch bei speziellen Themen vielleicht auch mal von ihnen beraten. Über Ärzte erhalten Patienten Rezepte, die sie an euch weitergeben. Wenn etwas nicht stimmt, haltet ihr Rücksprache mit den Ärzten.

Ich bin drin

Vernetzt euch! In Deutschland werden Krankheiten von Menschen ohne Aufenthaltsstatus häufig nicht behandelt. Wenn sie finanzielle Hilfen beantragen, müssen sie eine Abschiebung befürchten. Gesundheit ist ein Menschen­recht. Daher bin ich im Medinetz Leipzig e.V. vernetzt und helfe illegalisierten Personen, kostenlose Behandlungen zu bekommen. Mit anpacken zu können, fühlt sich gut an. Doch unsere Hilfe reicht […]

Keine Zeit für Beratung

Das Beratungsgespräch ist die Königsdisziplin in der öffentlichen Apotheke, so alltäglich wie es scheint. Es ist die Schnittstelle, bei der ihr das öffentliche Gesundheitswesen für den Kunden ins Private transportiert. Leider ist gerade dafür oftmals nicht genug Zeit – sowohl bei Apotheker:innen als auch beim Patienten.

Apotheke im Wandel

Wie wird sich die Apotheke im Laufe unseres Berufslebens verändern? Die einen Apothekerinnen und Apotheker fordern, mehr pharmazeutische Arbeit in der Offizin leisten zu können. Andere sagen, dass als Grundvoraussetzung dafür die Wirtschaftlichkeit stimmen muss. Zwei politisch aktive Pharmaziestudierende diskutieren ihre Standpunkte in der UniDAZ.